Schmerzfrei und fit bis ins Genick

Funktionale Schmerzauflösung auf Basis der Alexander Technik mit Torsten Konrad

ZUM PROGRAMM

 

 

THEMEN

1. Füße - Vertrauensvoll auf den Füßen sein - "Einfach gut dastehen" - Standfestigkeit und Bereitschaft im Fuß

2. Beine - Standhaft und beugsam – "Gute Beinarbeit" im Beruf, Alltag und Training

3. Becken - Dynamisch, frei und zentriert – die Entwicklung einer bereiten Beckenstellung

4. Oberkörper - "Ein schöner Rücken kann Dich entzücken" – Lebendig, aufgehoben und geschmeidig im Oberkörper

5. Kopfstellung, Hals und Nacken - "Gutes für Hals, Nacken und Kieferknacken"

6. Augen, Gehirn und Sehen - Ich traue meinen Augen - Der Prozess des Sehens - Freies sehen Versehen

7. Schultern - "Mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht" - Schultern befreien (die Schultern befreien

8. Brust und Atem - "Atem – los!" - Frei, tief und Gelassen - Zugang zum natürlichen Atemfluss

9. Nervensystem - "Nerven, wie breite Nudeln" - Entspannter im Rhythmus unserer Taktung

 

1. Vertrauensvoll auf die Füße kommen (einfach gut dastehen) (gutes stehen) Standfestigkeit und Bereitschaft im Fuß zu

2. Standhaft und beweglich – gute Beinarbeit im Beruf und Alltag und Sport

3. Dynamisch und frei zentriert sein – die Entwicklung einer bereiten Beckenstellung

4. Dein schöner Rücken kann dich entzücken – (lebendiger)

5. Gutes für Hals, Nacken und Kiefer knacken

6. freies sehen Aus Versehen

7. Schultern befreien (die Schultern befreien

8. Atem – los!

 

9. Nerven, wie breite Nudeln

 

 

 

HINTERGRUND

Unsere Körperstellung wird durch unsere unbewussten Gewohnheiten mitgeprägt. 

Im Zusammenspiel zwischen unserem Handeln, Denken und fühlen entstehen so Muster im Verhalten, im Nervensystems sowie in der Muskulatur und dem Bindegewebe.

Mit zunehmender Belastung, zunehmenden zunehmendem Stress und zunehmendem Alter führen all diese Verkürzungen/diese auf Verkürzungen basieren denn oder sich in Küche Verkürzungensgewebes aus drückenden Prägungen zu Abnutzungen/Bewegungseinschränkungen, steif halten, Spannungen, Schmerzen, Abnutzungen.

 

Aktivierendesmuskeltraining oder Bewegungsübungen,

 

So gut Bewegungsübungen und muskelaktivierende Tätigkeiten sind, so führen Sie doch nicht dazu dass diese tief liegenden Muster verändert oder gar aufgelöst werden.

Sie helfen lediglich zum Ausgleich oder zu dem bewussten lang ziehen von unbewusst verkürzten Gewebe, was auf Dauer strapaziert und belastet.

 funktionale Schmerz Auflösung:

 

Die Schmerz Auflösung ist ein Zugang der sich die gewohnheitsmäßigen Prägungen, die im Zusammenhang zwischen unserem Nervensystem und unserem Bewegungsapparat (sich) im Laufe der Jahre entwickelt haben die unter die Lupe nimmt und die auflöst.

 

Durch bewusste Verkörperung und Kontaktaufnahme mit dem Ziel Bewusstsein Zellbewusstsein/vertiefte Kontaktaufnahme mit) wird dabei das funktionale Verständnis von Bewegungsabläufen sowie der Körperstellung  in den unterschiedlichen Positionen und Aktivitäten des Alltags erfahrbar gemacht und erhöht. 

Das Know-how der Alexander Technik /Das Alleinstellungsmerkmal der Alexander Technik, was darin besteht Veränderungen durch Entstörung einzuleiten macht diesen Prozess so tief greifend, und wirkungsvoll.

Neunteiliges online Programm zur selbst Hilfe und Übung

dieses Programm wendet sich gezielt den allgemeinen Herausforderungen zu unserer körperlichen Präsenz und Beweglichkeit im Alltag zu und setzt gezielte/konkrete Kräftigen the Impulse zu für körperliches Wohlbefinden und gesunde und bewegliche Langlebigkeit.

 

 


Dem Geschäftsleben mittels Prinzipien der Verbundenheit und Partnerschaftlichkeit neue Ebenen von Erfolg erschliessen.

Geschäfts- & Wertschöpfungs-orientierte Online-Weiterbildung

ZUM PROGRAMM   Diese Weiterbildung ist ein Inspirationsprogramm, das individuelle und Teamprozesse sowie Unternehmensstrukturen durch Impulse aus neuem Denken optimiert. Die vermittelten Herangehensweisen, Ideen und Konzepte tragen zur unmittelbaren Veränderung in Zusammenarbeit und Beziehungen bei. Gewohnheitsmuster und eingefahrene Programme inklusive der Hemmungen, Störungen und Schäden, die sie erzeugen, können dadurch befreit werden. Die Veranstaltung ist für alle geeignet, die am erfolgreichen, visionären, integren und authentischen Wirken im Geschäftsleben interessiert sind und ihrer Bestimmung und Berufung entsprechend in Führung wirken wollen.

THEMEN
1. Bedürfnisse verstehen lernen

2. Niederlagen akzeptieren
3. Fehler eingestehen, bedauern und korrigieren
4. Erwartungsdruck entschärfen und in Ausrichtung wandeln
5. Vertrauen und Zuversicht versus Angst und Kontrolle entwickeln
6. Durch Engagement Flauten und Leblosigkeit überwinden
7. Mit Teamgeist zu Ko-Kreation
8. Führung und Verantwortlichkeit entwickeln
9. Souverän aus dem Potentialraum wirken

TERMINE   (Termine nach Absprache) 

INFO-VIDEO

HINTERGRUND   Das Interesse an Erfolg, gerade auch an wirtschaftlichem Erfolg ist Ausdruck und Hinweis darauf, dass Interesse und Bedarf an Werten vorhanden ist. Neue Ebenen von Erfolg bedürfen neuer Werte oder neuer Bekenntnisse zu Werten. So kann Wertschätzung als Basis von Wertschöpfung genutzt werden. Wertschätzung, Einfühlungsvermögen, Transparenz und Offenheit, Teamgeist, Partnerschaftlichkeit und Ko-Kreation sind gebende Wert-Referenzen, die mehr Engagement und weniger Kontrollieren beinhalten, wodurch neuen Ebenen von Eigendynamik, Begeisterung, Initiative und Ebenbürtigkeit und Führung sowie Effizienz und Leistungsfähigkeit in Prozessen, Teams und Unternehmen erreicht werden können.

 

Gerade im Geschäftsleben gibt es große Tendenzen, auf Nummer sicher zu gehen und völlige Kontrolle über alles zu wollen. Das führt das leicht in Sackgassen und Autoritätskonflikt weil es übersteuert und hemmt. Empathie bringt inspirierte Kehrtwendungen in das Streben nach erfolgreichem Geschäfts- und Beziehungsleben. Durch das Eingestehen der eigenen Leidenschaften sowie dem echten Interesse am Gegenüber wird es möglich, höhere, respektvollere und wirksamere Ebenen der Ko-Kreation in den Geschäftsalltag einzuladen. Mehr Gelassenheit und Authentizität sowie die damit einhergehende Nähe machen eine starke Verbundenheit im Team möglich und führen so zu neuen Ebenen von Erfolg.

STRUKTUR & ZEITSCHIENEN

9 Kurzsitzungen Donnerstags

14 bis 16 Uhr oder 18 bis 20 Uhr

 

PREIS PRO TEILNEHMER & ZEITSCHIENE

1350,00 € 

Gruppenpreise für Teams auf Anfrage  trainings@torstenkonrad.com

ZIELGRUPPE
Firmen, Teams, Führungskräfte und selbständige Unternehmer

 

MEHR INFORMATION

zum Thema "Erfolg und Empathie"

FEEDBACKS   Durch das Coaching bei Torsten Konrad mit dem Titel Erfolg durch Empathie konnte ich viele sehr herausfordernde berufliche Situationen mit Freude und Leichtigkeit lösen. Ich empfinde viel weniger Stress, bin klarer und leistungsfähiger. Durch eine verbundenere Kommunikation kann ich auch sehr emotional herausfordernde Gesprächspartner wieder für die gemeinsamen Aufgaben und Ziele gewinnen.  Durch die Steigerung meines Selbstwertgefühles stieg der Respekt und auch der wirtschaftliche Erfolg meiner Arbeit. Das alles hat zu einem größeren Erfolg in unserem Unternehmen geführt.  Mehr Umsatz, mehr Teamgeist und mehr Freude und Leichtigkeit sind das Ergebnis. 

Christiane Laakmann, Geschäftsführerin

 

Ich kann mir keinen besseren Rahmen vorstellen, mich mit meinen inneren Prozessen auseinander zu setzen, als in den Coachings und Weiterbildungen von Torsten Konrad. Ob im Beruf, in der Familie oder in der Partnerschaft, die Auswirkungen, die eine klare Ausrichtung auf Vision, Engagement, Integrität und Vertrauen, die ich von ihm lerne, mit sich bringen, haben immer wieder zu vorher unvorstellbaren Errungenschaften und Erfolgen geführt, die mein Leben nachhaltig geprägt und zum Positiven beeinflusst haben.

J. Carter, Geschäftsführer

REFERENZ   Torsten Konrad ist darstellender Künstler, Coach und Seminarleiter. Seit 20 Jahren unterrichtet er seine Coachees sowie Musiker, Künstler und Pädagogen darin, im Zusammenhang mit ihren beruflichen Herausforderungen, stimmige Umgangsformen mit sich selbst und ihrem Umfeld zu entwickeln. Seine Werkzeuge entstammen neben seiner eigenen Forschung der Körperbewusstseinsmethode der Alexander-Technik (nach Frederick Matthias Alexander), dem beziehungsbasierten Entwicklungsmodell der Psychology of Vision (nach Dr. Chuck und Lency Spezzano), dem Inspirations- und Wachstumszugang der Psychosynthese (nach Roberto Assagioli). Seine fundierte Ausbildung und Aktivität als Ausbilder und Mentor in diesen Zugängen nutzt er auch für sein mittlerweile 25-jähriges Wirken als Dozent an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

 

Teilnehmerfeedback: "Mit einem beschwingten Gefühl, einem bewussten Körper, in Balance, ganz bei mir und dadurch auch sensibel für mein Außen… All das erfahre ich durch den wunderbaren Alexander-Technik Unterricht von Torsten. Ob live in Gruppen- oder Einzelarbeit oder über das Medium Computer und räumliche Distanz hinweg, erreichen mich Torstens Impulse und Anregungen helfend, klar, bedacht, herzlich, ehrlich. Ich fühle mich in meiner Ganzheit gesehen, aufgehoben und unterstützt."