Gewohnheiten

Unsere Gewohnheiten in Denken und Bewegen haben große Auswirkungen auf die Körperstellung und das Alltagserleben. Gewohnheiten sind immer psycho-physisch, wie Frederick Matthias Alexander herausfand. Sie beeinträchtigen den Handlungs- und Wirkungs-Spielraum und den geistigen Horizont.

 

Der "Umgang mit uns selbst“, unser Funktionieren und die Ausführungen der alltäglichen Tätigkeiten verbessert sich, wenn wir uns auf den tiefen Prozess des Entstörens, Verlernens und Umlernens einlassen, den die Alexander-Technik im Nervensystem, neuromuskulär und ganzen Körperbewusstsein ermöglicht.

 

So können Leistungsfähigkeit und Effizienz psycho-physischer Abläufe gesteigert und sogar chronische Probleme und Beeinträchtigungen in Körperstellung und Bewegungsabläufen aufgelöst werden.