Bewegung

Bewegungsabläufe können unter vielen Gesichtspunkten betrachtet werden. Typischerweise interessiert uns in den meisten Fällen in erster Linie das ungestörte Funktionieren und die Leistung. Sowohl um diese Aspekte zu überschreiten, als auch, um dabei zu helfen sie wiederherzustellen, wenn Bewegungseinschränkungen vorliegen spielt die Wahrnehmung von Bewegungsqualität und die Fähigkeit sie zu beeinflussen eine große Rolle.

 

Die Wahrnehmungsschulung der Alexander-Technik macht es möglich, Bewegungsabläufe von unterschiedlichen Ausgangspunkten, Motivations- und Sinnesebenen durchzuführen, wodurch eine sehr differenzierte Betonung von erwünschten und hilfreichen Dynamiken wie der Schwerkraftwirkung, der Ausrichtung, der Stabilität oder der Flexibilität erreicht werden kann.

 

Auch der Aspekt von Bewegungsfreude hat erheblichen Einfluss auf Bewegungsqualität. Durch die Schulung des Körperbewusstseins zur entsteht auch die Ausbildung des Bewegungsbewusstsein. So wird es möglich, all unsere Bewegungsabläufe verkörpert, effizient, gut organisiert und koordiniert, wie auch inspiriert und freudig belebt sein zu lassen.