Ausdruckskraft und Präsenz

Egal ob wir in lehrenden Berufen unterwegs sind, in der Bühnenkunst präsentieren müssen, im Alltag gesehen werden wollen, wenn wir die Straße überqueren oder einen Hund beeindrucken müssen, der zähnefletschend auf uns zustürmt, es gibt viele Argumente dafür, voll und ganz hier zu sein und unseren Selbstausdruck und unsere Ausstrahlung zu unterstützen.

 

Im gleichen Ausmaß wie Verkörperung dazu verhilft, die körpereigene Intelligenz freizusetzen und in die verschiedenen Zusammenhänge unserer Körperstellung dergestalt einfließen zu lassen, dass die authentische Ausrichtung im Stehen, Sitzen und Bewegen zustande kommt, verhilft sie uns auch zum Selbstkontakt, Selbstausdruck bis hin zur Selbstüberwindung, die die völlig integrierte und verkörperte Verschmelzung mit dem Flow unserer Tätigkeiten repräsentiert.

 

Dieses unbeirrbare Sich-Nicht-Zurückziehen, Zurückkommen, Da-Bleiben und in die Aktivitäten des Alltags hinein zu entspannen ist neben der spezifischen Unterstützung in herausfordernden Positionen und Abläufen ist ein Grund, weshalb die Alexander-Technik besonders auch im künstlerischen Kontext, bei Sportlern und Sprechern beliebt ist.